Warum Sauer schön macht

 

 

Hej ihr lieben. Diesmal sitze ich mitten in dem kleinen Dörfchen am Berg, Alaró, auf Mallorca. Ich mache mit meinem Schatz einen spontanen Trip und wir sind hier bei der Dagmar gelandet, die dieses ultra idyillische Hostel (Ca'nPep) betreibt. Im Innenhof sind Zitronenbäume und wir pflücken uns morgens jeder eine um unser basisches MorgenWasser zu trinken. Frischer gehts nicht! Dabei ist mir in den Sinn gekommen, wie gut diese Früchte unserm Körper eigentlich tun. Und selbstverständlich haben sie auch einige positive Wirkungen auf der Haut. Deswegen erzähl ich euch darüber :) 

Zu erst möchte ich nochmals betonen dass es aus meiner Sicht sehr wichtig ist, qualitativ hochwertige Bio Früchte zu benutzen. Gerade Zitrusfrüchte werden in konventioneller Landwirtschaft mit vielen vielen Pestiziden, Fungiziden und anderen giftigen Chemikalien behandelt. Diese landen dann natürlich auch deinem Teller oder deiner Haut und belasten somit den gesamten Organismus. Hier auf Mallorca kann ich sie mir direkt vom Baum pflücken. Da geht mein Herz auf :)

 

Zitronensaft – Gesundheitstrunk

Ihre fruchtige Säure verleiht vielen Gerichten und Getränken eine angenehme Frische. Dabei ist die Zitrusfrucht reich an Vitamin C und Antioxidantien, hat eine antibakterielle Wirkung, fördert die Ausleitung von Giftstoffen, stärkt das Immunsystem und soll sogar vor Krebs schützen. Ihre Schale enthält wertvolle ätherische Öle.  Die basischen Eigenschaften der Zitrone wappnen den Körper gegen Bakterien und Viren. Gleichzeitig spendet sie nützliche Enzyme, die unsere Verdauung unterstützen.  Aufgrund ihres fünfprozentigen Säuregehalts eignet sich ihr Saft auch als vielseitiges Pflegemittel und umweltfreundliches Reinigungsmittel im Haushalt. Mal wieder ein tolles Allruond-Talent :)

 

Zitronensaft zur Anregung der Verdauung

Trinke frisch gepressten Zitronensaft mit lauwarmem Wasser gemischt noch vor dem Frühstück und verpasse deiner Verdauung schon am Morgen einen Kickstart! Zu den Mahlzeiten genossen, können die verdauungsfördernden Enzyme der Zitrone auch lästiges Völlegefühl vertreiben.

 

Zitronensaft gegen Hautverfärbungen

Tupfe bei Hautverfärbungen einen dünnen Film von verdünntem Zitronensaft mit einem Wattebausch auf die entsprechenden Stellen. Spüle die Lösung nach einer zehnminütigen Einwirkzeit mit kaltem Wasser ab. Du wirst den Effekt eines Peelings spüren, dass die behandelten Hautpartien auf natürliche Weise geglättet hat. Vor allem für die Aufhellung von Narben lohnt sich der Versuch! 

 

Zitronensaft zum Aufhellen der Haare

Du wünscht dir dein Haar eine Nuance heller, aber möchtest sie nicht mit aggressiven Chemieprodukten belasten? Mache  Zitronensaft zum natürlichen Aufheller! Vor dem Sonnenbad einige Spritzer ins Haar eingearbeitet und die Mähne glänzt mit der Sommersonne um die Wette. Auch als reinigende Spülung bietet sich Zitronensaft an. 

 

Zitronensaft zum Händewaschen und zur Handpflege

Zitronensaft beseitigt nicht nur Schmutz und hartnäckige Gerüche von den Händen, er spendet auch natürliche Pflege. Am besten reibst du den Saft mit einem Schwamm in deine Hände ein und spülst sie anschliessend mit klarem Wasser ab. Das wird sich schön frisch, sauber und gepflegt anfühlen!

 

Zitronensaft zur Beseitigung von Fettflecken

Die Säure der Zitrone nimmt es sogar mit fiesen Fettflecken auf. Mische  Zitronensaft mit klarem Wasser und bringe deine Küche wieder zum Strahlen! (oder auch den Rest der Wohnung ;) )

 

Zitronensaft zur Reinigung von Glas

Ob Weinglas, Karaffe, Vase oder Fensterglas, Zitronensaft sorgt für den klaren Durchblick. Vergiss chemische Reinigungsmittel und mixe dir blitzschnell deine eigene Strahlkraft. Das Verhältnis von Zitronensaft und Wasser sollte 1 zu 10 betragen.

 

Zitronensaft zur Desinfizierung in der Küche

Arbeits- und Lagerflächen in der Küche sollten besonders sauber gehalten werden, um die Verunreinigung von Lebensmitteln zu vermeiden. Genauso wie Bakterien sollten wir jedoch auch giftige Chemiereiniger von diesen sensiblen Bereichen fernhalten. Völlig unbedenklich ist hingegen die Desinfektion dieser Oberflächen mit Zitronensaft. Was bleibt, ist makellose Sauberkeit und ein natürlicher Frischduft.

 

Zitronensaft entfernt Mitesser

Zitronensaft wird traditionell für eine Reihe von Hautproblemen angewendet, wie zum Beispiel bei Akne, Akne-Narben und eben auch bei Mitessern. Zunächst können vier Tropfen Zitronensaft mit einem Esslöffel Zucker (für den Peelingeffekt) vermengt und in die betroffenen Stellen einmassiert werden. Dies hilft bei der Entfernung von Mitessern und verbessert ausserdem das allgemeine Erscheinungsbild deiner Haut.

 

Hier noch ein schönes Rezept für eine wunderbare Zitronen-Maske bei unreiner Haut und Altersflecken:

1 Zitrone +  5-8 Tropfen Olivenöl

Unbehandelte Zitrone abwaschen, fein reiben und einige Stunden oder über Nacht offen in einer Schale trocknen lassen. Dies dann mit Olivenöl zu einer Paste mischen, auftragen und einwirken lassen. Mit lauwarmem Wasser abspülen.

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 6
  • #1

    ines (Mittwoch, 14 Dezember 2016 21:43)

    zur zitronenmaske: soll da die zitronenschale geraspelt werden oder die komplette frucht? ich würd die maske gern mal ausprobieren, bräuchte aber ein paar mehr details zum anrühren.

  • #2

    Katharina (Donnerstag, 15 Dezember 2016 12:12)

    Hallo Ines!
    Von der Zitrone nimmst du nur die geraspelte Schale. Diese muss nicht unbedingt getrocknet werden. Für eine stärkere Wirkung kannst du auch ein Paar Tropfen Zitronensaft dazu geben. Mit dem Öl verrühren.
    Wenn du eher eine reinigende Wirkung haben möchtest kannst du einen Löffel Heilerde dazu mischen.

  • #3

    Ines (Freitag, 16 Dezember 2016 12:05)

    Top! Danke.

  • #4

    Ines (Montag, 19 Dezember 2016 09:03)

    Habe die Maske ausprobiert und sie riecht herrlich zitronig. Nur mit der Konsitenz bin ich mir nicht sicher. Ich habe einen Löffel Heilerde, wie empfohlen, hinzugefügt und das Ganze zu einer netten Paste verrührt. Sah super aus, hat aber leider null auf der Haut gehalten und ist direkt beim Auftragen abgefallen. Wie lang soll denn die Maske eigentlich einwirken oder ist das ganze eher als eine Art Scrubb zu verstehen?

  • #5

    Bea (Sonntag, 05 März 2017 21:14)

    Hallo und schonmal herzlichen Dank für die vielen tollen Tipps hier vorweg!
    Meine Frage bezieht sich auf das Zitronen-Peeling: Soll man wirklich einen ESSlöffel Zucker für 4 Tropfen Zitronensaft nehmen oder ist es vielleicht doch nur ein Teelöffel?
    Gruß, Bea

  • #6

    Katha (Dienstag, 07 März 2017 10:49)

    @ Bea: Danke für das Lob! Meinst du das Peeling mit Chlorella? Da ist dass mit dem Esslöffel richtig so. Aber es sind 4 Tropfen von einem Zitronenöl (äth.) Und frischer Zitronensaft kommt von einer viertel Zitrone dazu.