Dankbarkeit für die harte Arbeit deiner Füße

 

 

Unsere Füße tragen uns jeden Tag durch's Leben. Immer. Ohne Pause. Das kann sehr harte Arbeit sein. Vor allem bei denjenigen, die gern hohe oder enge Schuhe tragen. Oder die den ganzen Tag stehen müssen. Da unsere Füße garnicht für Schuhe gemacht sind, entstehen oft unschöne Druckstellen oder Hornhaut. Die Haut, vor allem an den Fersen, ist sehr trocken. 

Also lasst uns doch unsere Dankbarkeit ausdrücken und einen Tag in der Woche den Füßen widmen, sie mit 3 ganz einfachen Steps entgiften, entspannen und streichelzart pflegen.

Step 1 - Entgiften

Bevor wir anfangen zu peelen und zu cremen ist es sinnvoll ein entgiftendes Fußbad zu machen. Die Haut war aufgeweicht und es lösen sich abgestorbene, trockene Schüppchen. So ist die Haut perfekt vorbereitet für alles was danach kommt. Ausserdem ist ein warmes Fußbad eine sehr entspannende Sache für den ganzen Körper und die Füße und der Geist können zur Ruhe kommen. Gleichzeitig können wir den Körper mit dem Bad der Füße toll zum Entgiften anregen weil er über die Fußsohlen eine sehr starke Entgiftung-Funktion hat. Mit den richtigen Zusätzen schlagen wir dann diese ganze Fliegen mit einer Klappe. 

Zutaten:

- 1 Tasse Apfelessig

oder

- 1 Tasse Natron

- ein paar Tropfen ätherische Öle (je nach Geschmack)

- schön warmes Wasser

 

BadeDauer sollte mind 15min sein.

Step 2 - Peelen

Jetzt nach dem bad ist die die Haut super aufgeweicht und die trockenen Schuppen lassen sich fast schon von allein lösen. wir helfen aber mit einem Peeling nach um nachher super zarte Füße zu haben :) Außerdem kann die Pflege, die zum Schluss aufgetragen wird, viiiiieeeeel besser einwirken. Mit der Zitrone haben wir hier noch tolle Enzyme, die den Effekt nochmal verstärken. Auch hier haben wir einen Entspannungsmoment während wir das Peeling einmassieren. Das tut gut!

 Zutaten 

- 500g robes Meersalz

- 250 ml Olivenöl

- 2 TL abgeriebene Zitronenschale

- Saft von 2 Zitronen

- ca. ½ TL Vanillemark oder 5-10 Tr. Vanilleöl

 

Vermische alle Zutaten bis du eine Art Paste hast. Fülle alles in ein verschließbares Glas. Nehme dir für eine Anwendung etwas von dem Peeling mit einem Löffel oder Spatel heraus und rubbel die Füße gut ab. Danach leicht abspülen und trocken tupfen.Du kannst es auch ein paar Minuten einwirken lassen um die Wirkung der Enzyme länger auszunutzen.

 

 

Step 3 - Pflegen

Nachdem wir nun die Haut von all den trockenen Schuppen und der verhornten Schicht befreit haben, sie ein wenig aufgequollen ist, ist sie super aufnahmefähig für die reichhaltige Pflege, die wir jetzt anrühren und auftragen werden. Durch die Butter ist sie sehr fetthaltig und es wäre unvorteilhaft wenn du deine Füße eincremen und dann barfuß durch die Wohnung spazieren würdest. Am besten und wirkungsvollsten ist es das ganze Ritual am Abend zu machen. Baden, peelen, cremen, Socken drüber und im Schlaf einwirken lassen. Am nächsten Morgen wirst du spüren wie zart deine Füße nun sind :)

Zutaten:

- 50 Gramm Sheabutter

- 25 Gramm Kokosöl

- 25 Gramm Kakaobutter

- 10-20 Tropfen ätherische Öle z.B. Latschenkiefer, Minze,          Schoko.......

 

Kokosöl und Kakaobutter im Wasserbad schmelzen, dann mit der Shea Butter und einem Schneebesen und deinen liebsten ätherischen Ölen zu einer schön cremigen, sahnigen Konsistenz aufschlagen. In einem verschließbaren Glas aufbewahren. 

Wie sieht deine regelmäßige Fußpflege aus? Welches Ritual liebst du ganz besonders? Erzähl's mir!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0